in

Das neoliberale Weltmarktprojekt ist gescheitert

Attac-Kommentar im Standard: Das neoliberale Weltmarktprojekt ist gescheitert. Was meint ihr?

Es gefährdet nicht nur das Klima, es gefährdet Menschenleben. Die Herstellung lebensnotwendiger Güter hat sich so immer mehr in die Hände einiger weniger Konzerne, die in "kostengünstigen" Ländern operieren, verlagert.

"Günstig" ist es für die Konzerne dort aufgrund von Niedrigstlöhnen, minimalen Arbeitsrechten, kaum vorhandenen Umweltauflagen oder Steuervorteilen.

Die EU muss daher alle laufenden Verhandlungen für weitere Handels- und Investitionsabkommen neoliberaler Art stoppen. Der Welthandel muss auf komplementären Produkten und Kooperation basieren. Glokalisierung heißt dieser Ansatz; ein Konzept, das Attac bereits 2010 vorgestellt hat.

Wir brauchen eine andere Globalisierung und einen neuen Multilateralismus für ein gutes Leben für alle.

Das neoliberale Weltmarktprojekt ist gescheitert

Zeit für wirtschaftliche Deglobalisierung und neue Formen internationaler Kooperation und Solidarität


Quelle

Geschrieben von attac

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Äthiopien Corona-Tagebuch 03.04.2020: „Den Leuten in den Dörfern ist die weltweite Lage durchaus bewusst.“

Hast du feines, kraftloses Haar? Dann wird es Zeit dein Haar von Grund auf zu st…