in

„Das Wichtigste ist, die Frauen aufzuklären“, sagt Projektleiter Berhanu Bedassa…

UNSERE SPONSOREN


„Das Wichtigste ist, die Frauen aufzuklären“, sagt Projektleiter Berhanu Bedassa.
„Viele wissen so gut wie nichts über Familienplanung und Verhütung. Oft vermischt
sich das Unwissen auch mit falschen Informationen. Zum Beispiel, dass man mehr
essen muss, wenn man Verhütungsmittel nutzt.“

Deshalb ist es für die MitarbeiterInnen von Menschen für Menschen besonders wichtig, die Familien auf einfachen Wegen zu erreichen. Durch Aufklärungskurse und Informationskampagnen, aber zum Beispiel auch im Rahmen von Kochkursen.

Bisher haben über 10.400 Menschen an Aufklärungskursen teilgenommen und mehr als 930.000 Frauen Zugang zu Verhütungsmitteln (ausgenommen Kondomverteilung) erhalten.




Quelle

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Menschen für Menschen

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Habichtskauz im Wienerwald: 26 Küken in 10 Jahren

Diese Maßnahmen sollen unsere Lebensmittel sicherer und nachhaltiger machen