in ,

Daten von ProNawi ermöglichen bewusste ökologische Einkaufsentscheidungen

UNSERE SPONSOREN

Gerade rechtzeitig kommen die ersten Ergebnisse des von der FFG teil-geförderten Forschungs-Projektes ProNaWi: Dank der Entwicklung einer dynamischen, skalierbaren Methode und Software für die ökologische Bewertung von Handelsprodukten können verschiedenste Stakeholder entlang der Wertschöpfungskette einfach auf zuverlässige Daten zugreifen. Sie ermöglichen damit Konsument*innen, eine „informierte Wahl“ zu treffen.

Jedes Produkt im Regal benötigt Humankapital und Ressourcen der Natur – aber die End-Konsument*innen erfahren kaum darüber Im Rahmen des Projekts ProNaWi – pro Nachhaltiges Wirtschaften – werden klimarelevante Daten systematisch gesammelt, um möglichst viele Produkte damit versehen zu können. Würden alle Handelsprodukte mit diesen Informationen ausgestattet, könnten Konsument*innen am Regal eine echte ökologisch-motivierte Wahl treffen.

CO2-Äquivalent oder wie klimaschädlich ist ein Produkt?
Verbraucher*innen können nur sehr bedingt feststellen, welche Produkte nachhaltiger sind als andere. Einzig glaubwürdige Gütesiegel geben über einzelne Aspekte der Nachhaltigkeit Auskunft.

Der CO2-Rucksack gibt umfassend Auskunft darüber, wie klimaschädlich bzw. -freundlich Herstellung und Transport eines Produktes inklusive aller Inhaltsstoffe sind. Um verschiedene klimarelevante Emissionen „in einem“ berücksichtigen zu können, wird der CO2-Rucksack in CO2-Äquivalent gemessen. Dabei werden die unterschiedlichen Treibhauspotenziale mit jenen von CO2 verglichen. Hat ein Gas zum Beispiel ein Äquivalent von 100, wirkt es sich hundert Mal stärker auf unser Klima aus als Kohlenstoffdioxid.

Automatischer Abruf und valide Hochrechnungen
Die Wissenschafter*innen von ProNaWi haben nun eine Methodik entwickelt, wie man relativ einfach, bereits vorhandene Produktinformationen zusammenführt und über Ähnlichkeitsanalysen auf neue Produkte hochrechnet. ProNawi weist deren CO2-Äquivalent aus, und auch, wie präzise dieser Wert ist. Ändern sich die Ausgangswerte, können diese Änderungen automatisch übernommen werden.

Vielseitige Anwendungsbiete
Als breit angelegtes Nachhaltigkeits-Bewertungssystem kann ProNaWi von verschiedensten Stakeholder*innen entlang der Wertschöpfungskette genutzt werden wie z.B.

  • zur Nachhaltigkeitskennzeichnung von Produkten
  • für Lenkungsmechanismen und/oder Belohnungssysteme für ökologische Einkaufsentscheidungen
  • für die zahlreichen CO2-Tracker
  • für Konsument*innen-Beratungs-Apps
  • für wissenschaftliche Projekte
  • für Monitoring- und Steuerungsmechanismen z.B. CO2-Abgaben etc.

Skalierbar und integrierbar in bestehende Systeme
Das ProNaWi-Team hat von Anfang an auf Anwender*innen-Freundlichkeit geachtet. Daher sind auch Anwender wie Groß- und Einzelhändler sowie ein österreichischer Kassensystem-Anbieter Teil der Entwicklungsmannschaft. So kann die ProNaWi-Software in bereits vorhandene Warenwirtschaftssysteme integriert werden und je nach Bedürfnis der Anwender*innen skaliert oder inhaltlich angepasst werden.


Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Freudvolle Oster-Überraschungen

Nur noch zweimal schlafen, dann kommt der Osterhase….