in , ,

Für lange Lebensdauer: E-Bike-Akkus richtig laden und lagern

BILD zu OTS - ARB…: E-Bike-Akkus richtig Ÿberwintern
UNSERE SPONSOREN

E-Bikes mit Lithium-Ionen-Akkus sind auf kurzen Wegen sicher die bessere Alternative zu Autos. Die Akkus sind aber ökologisch nicht unbedenklich. Umso wichtiger ist es, seine E-Bike-Akkus zu hegen und pflegen, damit sie so lange wie möglich funktionieren.

E-Bike-Akkus richtig laden und lagern

  • Der Ladevorgang sollte immer im Trockenen und bei moderaten Temperaturen (ungefähr 10 – 25 Grad Celsius) durchgeführt werden. 
  • Beim Laden dürfen keine brennbaren Materialien in der Nähe sein.  
  • Wichtig ist, ausschließlich das originale Ladegerät zu verwenden, sonst kann jeglicher Gewährleistungs- oder Garantieanspruch erlöschen. Außerdem kann es zu irreparablen Schäden am Akku führen, im schlimmsten Fall sogar zu einem Akkubrand.
  • Die optimale Temperatur zur Lagerung liegt zwischen 10 und 25 Grad Celsius im Trockenen.
  • Im Sommer sollte der Akku nicht über längere Zeitspannen direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein und im Winter sollte er nicht bei Eiseskälte draußen am Rad gelassen werden.
  • Wenn das E-Bike im Winter nicht genutzt wird, den Akku bei einem Ladestand von ca. 60% lagern. 
  • Den Ladestand sporadisch überprüfen und falls nötig wieder aufladen, um eine Tiefenentladung zu vermeiden.

Foto: ARBÖ

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Karin Bornett

Freie Journalistin und Bloggerin in der Option Community. Technikaffines Labradorfrauchen mit Leidenschaft für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.
www.karinbornett.at

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Mehr als 800 Tonnen Altbatterien landen in Ö pro Jahr im Müll

BREAKING…