in

Gekaperte Staaten:…

Gekaperte Staaten:

Ein neuer Bericht von Corporate Europe Observatory zeigt, wie Regierungen auf EU-Ebene Konzerninteressen vertreten. Beispiel? Die österreichsiche Ratspräsidentschaft wurde von Porsche, Audi, Microsoft gesponsert, unterstützte NordStream2 und die Wasserstoffindustrie.

Die Mitgliedstaaten und die nationalen Konzernlobbys haben dabei eine symbiotische Beziehung entwickelt, in der das Interesse der Konzerne – völlig zu Unrecht – zum Synonym für das nationale öffentliche Interesse geworden ist.

Extreme Beispiele sind der Einfluss der Automobilindustrie auf die deutsche Politik, die Nähe des spanischen Telekommunikationsriese Telefónica zur spanischen Regierung, die Kohleindustrie Polens und die City of London, die darauf zählen kann, dass die britische Regierung eine möglichst schwache Finanzregulierung unterstützt. Neben Deutschland, Frankreich, Spanien, Irland, den Niederlanden, Rumänien, Polen und Großbritannien steht auch Österreich im Mittelpunkt einer von über 20 Fallstudien.

Mehr Infos und link zum Bericht: http://bit.ly/2HSsv1O




Source

Geschrieben von attac

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Ecopassenger

EcoPassenger | CO2- und Luftschadstoffemissionen berechnen

Heute ist der 1888. Jahrestag des rumänischen Städtchens Rosia Montana, dessen B…