in ,

Großer Jugendwettbewerb für Wasserschutz 2021 ist entschieden

UNSERE SPONSOREN

Anlässlich der Weltwasserwoche wurde auch 2021 wieder der Stockholm Junior Water Prize vergeben. Der internationale Wettbewerb für Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren zeichnet innovative Lösungen für große Wasserprobleme aus.

Die diesjährige Gewinnerin heißt Eshani Jha und ist Schülerin der Lynbrook High School in San José, Kalifornien. Sie hat erforscht, wie man die wichtigsten Schadstoffklassen aus dem Süßwasser einfach und kostengünstig entfernen kann. Dabei wird Aktivkohle durch Biokohle ersetzt, die in effizienten Wasserfiltern zum Einsatz kommt.

In der Aussendung heißt es außerdem: “Ein Exzellenzdiplom ging an Thanawit Namjaidee und Future Kongchu aus Thailand für die Entwicklung einer Methode, organische Abfälle zur Feuchtigkeitsspeicherung zu nutzen und damit das Pflanzenwachstum zu beschleunigen. Der People’s Choice Award ging an Gabriel Fernandes Mello Ferreira aus Brasilien für die Entwicklung eines Rückhaltemechanismus für Mikroplastik zur Wasseraufbereitung.”

Der Stockholm Junior Water Prize wird seit 1997 jedes Jahr vom Stockholm International Water Institute, SIWI, mit Xylem als Gründungspartner organisiert. 

Photo by Jonatan Pie on Unsplash

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Karin Bornett

Freie Journalistin und Bloggerin in der Option Community. Technikaffines Labradorfrauchen mit Leidenschaft für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.
www.karinbornett.at

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

INNBewegung: Die nächste Generation – Episode 10 | WWF Österreich

Schulworkshops „Die Erneuerbaren“ stark nachgefragt