Weitere Schritte (4/8)

List item
Approved

Für das Klimavolksbegehren wurden nun die weiteren Schritte präsentiert:

Initiatorin Helga Krismer: „Der weitere Zeitplan des Klimavolksbegehrens ist entsprechend der Dringlichkeit des Anliegens sehr straff. Noch bis zum 15. Februar steht das Online Forum auf www.klimavolksbegehren.at allen offen, um in den Fokusgruppen mitzureden und Beiträge zu teilen. Anschließend werden die Schirmherrschaften aus diesen Inhalten jeweils bis zu zwei konkrete Forderungen formulieren.

Ein weiterer Meilenstein sind die beiden öffentlich zugänglichen Klimakonferenzen: in Wien am 9. März und in Salzburg am 23. März 2019. Hier werden die ausgearbeiteten Forderungen zur Diskussion gestellt und mit neuen Inputs der teilnehmenden Bürger/Innen ergänzt.

Im letzten Schritt finalisieren Experten, NGO’s und Juristen den konkreten Forderungskatalog des Klimavolksbegehrens.“

Auf www.startnext.com/klimavolksbegehren kann die Initiative weiterhin finanziell unterstützt werden.

Geschrieben von Karin Bornett

Freie Journalistin und Bloggerin in der Option Community. Technikaffines Labradorfrauchen mit Leidenschaft für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.
www.karinbornett.at

Schreibe einen Kommentar

Wie alles begann (3/8)

„Klimaschutz ist auch eine soziale Frage“ (5/8)