in

KlimAttac Kennenlernen und Diskussionsvormittag


KlimAttac ist eine Arbeitsgruppe von Attac, die sich mit dem Thema Klimagerechtigkeit, mit Fokus auf gesellschafts- und wirtschaftspolitische Aspekte der Klimakrise beschäftigt.

Wir wollen gemeinsam Themen zur Klimagerechtigkeit inhaltlich auszuarbeiten und Ideen finden, diese erfolgreich an eine breite Öffentlichkeit zu kommunizieren.

Die bereits angedachten Themen sind unter anderem:

► Green washing & Green bashing: Was darf alles als „grün“ bezeichnet werden? Ist Green washing ein Weg zum Ziel oder wird das „Grüne“ für den Eigennutz ausgebeutet? Wie soll Nachhaltigkeit bewertet werden? Case studies zum Lebensmitteldiskonter Hofer und der Erdgasindustrie sollen Aufschluss geben.

► E-Car: E for ecological? Mit Elektroautos wird zwar nicht mehr auf die herkömmliche Weise die Umwelt verschmutzt, jedoch werden Rohstoffen wie z.B. Lithium und Kobalt unter sozial- und umweltproblematischen Bedingungen abgebaut. Wie kann Elektromobilität eingesetzt werden um eine sozial-ökologische Transformation voranzutreiben?

► „Aus den Augen – aus dem Sinn“ Die negativen Auswirkungen unserer konsumgesteuerten Lebensweise betreffen uns nicht lokal, da Rohstoffabbau und -produktion, sowie Entsorgung auf Länder des globalen Südens ausgelagert werden. Doch was passiert, wenn sich das Ganze in unserem eigenen Hinterhof abspielt? Seitdem Lithiumvorkommen in Kärnten entdeckt wurden, ist die Frage nach der globalen Verantwortung aktueller denn je.

Die Themen stehen jedoch noch offen zur Debatte und deren konkrete Einarbeitung in eine Kommunikationsstrategie hängt maßgeblich von eurem Input ab.

Bei Interesse schreibt uns eine E-Mail an: weiss.mara@hotmail.com

Komm vorbei und informiere dich darüber wie wir arbeiten, wie du mitmachen kannst und diskutiere mit uns. Wir freuen uns darauf mit euch zusammenzuarbeiten!



Source

Geschrieben von attac

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Sonderklagerechte erneut im EU-Parlament: Attac fordert Nein zu EU-Singapur am 13.2.

Neuzulassungen von E-Autos steigen