in , ,

Radfahren: sicher unterwegs in Herbst und Winter

UNSERE SPONSOREN

Das Fahrrad ist eines der umweltfreundlichsten Verkehrsmittel. Auch im Herbst und Winter greifen immer mehr Menschen gerne auf ihr Bike zurück. Gerade bei sonnigem, spätsommerlichem Wetter  oder an warmen, trockenen Wintertagen ist Radfahren nicht nur Freizeitspaß, sondern auch praktisches Transportmittel zu Arbeit, Schule oder Uni.

Um mit dem Drahtesel sicher durch die dunkle Jahreszeit zu kommen, rät der ARBÖ zu folgenden Maßnahmen:

  • Vor jeder Ausfahrt Lampen und Reflektoren von Schmutz befreien und deren Funktionstüchtigkeit prüfen.
  • Helle Kleidung mit Reflektoren tragen, z.B. eine Warnweste überziehen.
  • Reifen regelmäßig kontrollieren. Breitere Reifen mit ausgeprägtem Profil eignen sich am besten für Fahrten auf nassen und rutschigen Fahrbahnen.
  • Bremsen kontrollieren. Abgefahrene Bremsbeläge austauschen. Bei Nässe ist der Bremsweg immer länger, die Geschwindigkeit deshalb unbedingt anpassen.

Photo by Wayne Bishop on Unsplash

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Karin Bornett

Freie Journalistin und Bloggerin in der Option Community. Technikaffines Labradorfrauchen mit Leidenschaft für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.
www.karinbornett.at

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

FAIRTRADE Forum 2021: Klimagerechtigkeit – jetzt

Im ländlichen Äthiopien gibt es oft kilometerweit keine medizinische Hilfe. Für …