in , ,

Umfrage: Konsument:innen fühlen sich verantwortlich für Nachhaltigkeit

„Knapp 80 Prozent der Menschen in Österreich achten auf Nachhaltigkeit bei der Energienutzung, Ernährung und beim Einkaufen“, lautet das Ergebnis einer Generali Umfrage.

So achtet die österreichische Bevölkerung im Alltag auf Nachhaltigkeit:

1. Bei der Ernährung  79%
2. Beim Heizen  79%
3. Beim Einkaufen/Shoppen  78%
4. Bei der Freizeitgestaltung  69%
5. Bei der Fortbewegung  68%
6. Beim Reisen  60%
7. Bei der Geldanlage/Vorsorge  53%

Allerdings hat erst kürzlich eine andere Umfrage ergeben, dass die Österreicher:innen sich selbst überschätzen, beziehungsweise ihre Handlungen fehleinschätzen. „Ihre Bewertung davon, welche Verhaltensweisen als Beitrag zur Nachhaltigkeit besonders wertvoll sind, weicht jedoch deutlich von dem Votum der Expertengruppe ab“, heißt es in dem Artikel. Während zum Beispiel die Mülltrennung nicht nur rege betrieben wird, wird ihre Bedeutung auch etwas überschätzt. Liegt in der repräsentativen Befragung von Generali das Reisen auf dem hinteren Rang sechs, schnitten Mobilität und Reisen auch in der zitierten Umfrage mit dem letzten Platz schlecht ab, „während dies von Expertenseite als das zweitrelevanteste Thema angesehen wird.“

Auch interessant: „Auf die Frage, wer bei uns in der Gesellschaft für mehr Nachhaltigkeit verantwortlich ist, antwortet die Mehrheit mit ‚wir als Konsumenten‘ (Mittelwert: 2,13), knapp gefolgt von den Unternehmen (Mittelwert: 2,21). Mit etwas Abstand dahinter liegt die Politik (Mittelwert: 2,42), gefolgt von Investoren (Mittelwert: 3,24)“, so weitere Ergebnisse der Generali-Umfrage.

Photo by The Humble Co. on Unsplash

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

Geschrieben von Karin Bornett

Freie Journalistin und Bloggerin in der Option Community. Technikaffines Labradorfrauchen mit Leidenschaft für Dorfidylle und Faible für urbane Kultur.
www.karinbornett.at

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Ausgerechnet eine Pharmavertreterin soll in Zukunft u.a. die Arzneimittelzulassu…

Die Baumschulbank drücken | Projektgeschichten Äthiopien | Menschen für Menschen