in

Urwald in Paraguay: Abholzung für Autoleder

Regenwaldzerstörung für Autositze
eine neue Studie von Earthsight zeigt, dass nicht nur der Amazonas, sondern auch der Wald in Paraguay in alamierender Geschwindigkeit abgeholzt wird: Um immer mehr Platz für Rinderzucht zu machen, deren Leder dann bei BMW Autositzen verwendet wird.

Während mittlerweile schon rund die Hälfte des Waldes gerodet sind, lobbyiert die deutsche Autoindustrie kräftig gegen die Einführung von Gesetzen, die Lieferketten transparent und nachverfolgbar machen. Das gleiche Muster, das wir beim Klimakiller Abkommen EU-Mercosur beobachten können! Wir müssen diese wahnsinnige Autolobby endlich in die Schranken weisen.
#StoppMercosur #SaveAmazon

Urwald in Paraguay: Abholzung für Autoleder

Der BMW X5, ein Schlachthaus und ein verwässertes Lieferkettengesetz – die Umweltorganisation EarthSight zeigt, wie die Autoindustrie in Kauf nimmt, dass immer mehr Urwald gerodet wird, um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden. Von A. Buehler.


Quelle

Geschrieben von attac

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Rosmarin trocknen, Petersil einfrieren und Basilikum ins Pesto – Wie macht ihr …

Der Energiecharta-Vertrag: Eine gefährliche Hürde auf dem Weg zur Energiewende