in

Wie wichtig es ist füreinander da zu sein, haben wir zum Beispiel auch bei Ayina…

Wie wichtig es ist füreinander da zu sein, haben wir zum Beispiel auch bei Ayinalem und ihrem Mann in Ginde Beret gelernt. Manche von euch dürften die „Recycling Queen“ von Kachisi vielleicht noch kennen – wir haben sie euch vor zwei Jahren vorgestellt. Ayinalem hat als Erste in Ginde Beret damit begonnen, alte Kanister und Altmetall zu sammeln, um das Material dann nach Addis zum Recycling zu bringen. Damit verdient Ayinalem gutes Geld. Nun hat uns Projektleiter Berhanu ein schönes Update geschickt: Ayinalem hat eine neue, ganz besondere Aufgabe: Sie hat an einem Training von Menschen für Menschen teilgenommen, um Stoffbinden zu nähen, die wiederum an Schülerinnen in der Region verteilt werden. Eine super Sache, wie wir finden!





Quelle

Geschrieben von Menschen für Menschen

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Österreich gegen die Bienen…

60% von Vermögen über 1 Milliarde – Eine Petition zieht die Reichsten in die Verantwortung