in ,

Woche der Artenvielfalt von 13.-24. Mai: Heimische Artenvielfalt erforschen

UNSERE SPONSOREN

Jedes Jahr rund um den „Internationalen Tag der biologischen Vielfalt“ am 22. Mai wird die Woche der Artenvielfalt begangen. Mit mehr als 100 Partnern findet auch heuer wieder ein bunter Reigen an verschiedensten Naturerlebnisveranstaltungen statt. In diesem Jahr kann man sich außerdem aktiv beteiligen: Mit dem „Artenvielfalts-Contest“ ruft der naturschutzbund zwischen 13. und 24. Mai dazu auf, die faszinierende Natur vor der eigenen Haustür zu erleben, vielfältige Beobachtungen auf naturbeobachtung.at zu teilen und so einen Teil zur Erforschung der Biodiversität in Österreich beizutragen.

Die Natur in Österreich ist mit rund 67.000 Arten eine der vielfältigsten Lebensräume in ganz Europa. Aber welche Säugetiere gibt es in Österreich überhaupt? In welchen Bundesländern kann man Gottesanbeterinnen bestaunen? Ist der Kardinal zurück? Und: Gibt es „wandernde“ Pflanzen? Solche Fragen können nun dank fleißiger Citizen Scientists beantwortet werden. Da zu vielen Tier- und Pflanzenarten in Österreich kaum Daten zu Verbreitung und Vorkommen vorhanden sind, greift die Wissenschaft auf Hobbyforscher*innen zurück. Die so erhobenen Daten fließen in die Forschung und verschiedene Schutzprojekte ein und stellen die Grundlage für Verbreitungskarten dar. Damit leisten Naturinteressierte einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung der Artenvielfalt Österreichs.

Artenvielfalts-Contest: Wissen erweitern und gewinnen

Ob Insekten auf dem Balkon, Tagfalter im Garten oder Wildblumen im Wald – unter allen Personen, die zwischen 13. und 24. Mai ihre Beobachtungen teilen, werden tolle Bestimmungshilfen (Bestimmungsbücher, Plakate,…) verlost. Wer die spektakulärste Beobachtung teilt, gewinnt eine exklusive Exkursion mit einem angesehenen Biodiversitätsforscher.

Veranstaltungen in ganz Österreich

Zwischen 13. – 24. Mai finden unterschiedlichste Veranstaltungen von mehr als 100 Partnern statt, bei denen man die Artenvielfalt kennenlernen und erleben kann. Ob Exkursionen, Führungen, Onlineveranstaltungen oder Webinare: Hier ist sicher für jeden etwas dabei! Den vielfältigen Veranstaltungskalender für Groß und Klein findet man hier.

Biodiversität erhalten und fördern

Biodiversität bezeichnet die biologische Vielfalt von Pflanzen und Tieren, ihren Genen sowie den ebenso reichhaltigen Lebensräumen. Diese Fülle an Leben macht Ökosysteme nicht nur widerstandsfähiger gegenüber Einflüssen von außen. Mit Wildbienennisthilfen, naturnahen Lebensräumen, dem Verzicht auf Gift und der Förderung von heimischen Pflanzenarten kann man im eigenen Garten einen Raum für die Vielfalt schaffen.

naturbeobachtung.at

Die Plattform hat es sich zum Ziel gesetzt, Vorkommens- und Verbreitungsdaten von Tieren und Pflanzen zu erheben, um daraus wissenschaftlich begründete Naturschutzmaßnahmen ableiten zu können. Fachexperten validieren jede einzelne Sichtung, um hohe Qualität zu gewährleisten. Im Forum erfährt man Spannendes zu Projekten und kann sich zudem mit anderen Naturfreunden austauschen. Seit zwei Jahren gibt es die Plattform außerdem als kostenlose und gleichnamige App, mit der man schnell und praktisch von unterwegs Meldungen eingeben kann – also rausgehen, entdecken und teilen!

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Hast du schon mal einen Naturfrisör besucht? Wir zeichnen uns durch individuelle…

Der nächste Konzern-Deal: Die EU hat das Handelsabkommen mit #Mexiko neu verhand…