in ,

Zukunftsweisende Politik in Europa wird ausgezeichnet

UNSERE SPONSOREN

Die „Innovation in Politics Awards“ kürt die innovativsten politischen Projekte Europas. Ausgezeichnet werden Politikerinnen und Politiker in 9 Kategorien. Eine Jury aus 1.000 Bürger/innen bestimmt wer eine der begehrten Trophäen mit nach Hause nehmen kann. 

Wie funktioniert Heimquarantäne für Menschen ohne Zuhause? Wie können die zunehmenden Paketlieferungen organisiert werden, ohne den innerstädtischen Verkehr weiter zu belasten? Und welche Unterstützung kann die Politik lokalen Unternehmen in der Krise bieten? In Zeiten der Pandemie ist die Politik stärker gefordert denn je. Neue und mutige Lösungen müssen rasch gefunden werden, um die Lebensqualität der Bürger/innen zu verbessern. Die letztjährigen Innovation in Politics Awards haben bereits unter Beweis gestellt, dass die Krise eindeutig die Zeit innovativer Politik ist. 

Nun sucht der Wettbewerb bereits zum fünften Mal nach vorbildlichen politischen Projekten. Initiativen können ab sofort in neun Kategorien von Bürger/innen nominiert oder von Politiker/innen selbst eingereicht werden. Weiterhin ist die Politik von der COVID-19 Pandemie und ihren Folgen stark gefordert. Aus diesem Grund wird die Sonderkategorie “Bewältigung von COVID-19” fortgeführt. Die weiteren Kategorien des Wettbewerbs sind: Bildung, Demokratie, Digitalisierung, Gemeinschaft, Lebensqualität, Menschenrechte, Ökologie und Wirtschaft. 

Unter allen Einreichungen wählt eine europaweite Bürger/innen-Jury 90 Finalist/innen aus. Die neun Gewinnerprojekte werden im Dezember feierlich bekanntgegeben. 

Die wichtigsten Daten und Fakten zu den Innovation in Politics Awards 2021:

  1. Einreichung: Bis 1. Juli 2021 können politische Projekte von Bürger/innen nominiert und von Politiker/innen online eingereicht werden. 

  2. Evaluierung: Alle eingereichten Projekte werden auf ihre Vollständigkeit und anhand der Einreichkriterien geprüft.  

  3. Bürger/innen-Jury: Jedes Jahr entscheidet eine Jury aus 1.000 Bürger/innen, wer den Innovation in Politics Award erhält. Interessierte können sich bis 20. August 2021 für eine Teilnahme als Juror/in bewerben. Teilnahmeberechtigt sind alle Bürgerinnen und Bürger der 47 Mitgliedsländer des Europarates; Mindestalter ist 16 Jahre.

  4. Veröffentlichung der Finalist/innen: Im September 2021 werden die zehn Finalist/innen in jeder der neun Kategorien auf der Awards-Website bekannt gegeben.

  5. Auszeichnung der Gewinner/innen: Alle Finalistinnen und Finalisten werden im Dezember 2021 zur Konferenz “Politics, Coffee & Cake” mit anschließendem Gala-Abend eingeladen: bei “Politics, Coffee & Cake” haben sie die Möglichkeit, Gästen aus Politik, Wirtschaft und Medien sowie Vertreter/innen von Stiftungen ihre Projekte zu präsentieren. Die neun Gewinner/innen werden bei der Awards-Gala verkündet und ausgezeichnet. Das jeweilige Format wird an die aktuelle COVID-19-Situation angepasst.

Politische Vorzeigeprojekte aus ganz Europa

Seit 2017 wurden mehr als 1.600 politische Projekte bei den Innovation in Politics Awards eingereicht. Über 4.000 europäische Bürger/innen beteiligten sich bisher an der Wettbewerbs-Jury und kürten aus 330 Finalist/innen insgesamt 33 Gewinner/innen. Deutschland liegt aktuell mit 6 Siegerprojekten vor Frankreich (5) und Großbritannien (4) gefolgt von Polen (3). Im Vergangene Jahr gewann mit RemiHub – Inner-City Delivery Hubs erstmals ein Projekt aus Österreich. Das Projekt konnte die internationale Jury in der Kategorie “Lebensqualität” überzeugen. Initiator und Träger des Wettbewerbs ist das Innovation in Politics Institute mit Sitz in Wien und Berlin und Vertretungen in weiteren 18 Ländern.

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Laura Giesen

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Wir waren gestern im Bundeskanzleramt und haben Kurz-Beraterin Antonella Mei-Poc…

USA unterstützen Aussetzung von Patenten für Impfstoffe