in

FAIRTRADE trauert um getötete Produzenten

UNSERE SPONSOREN


Uns hat eine tragische Nachricht erreicht: 24 Mitglieder der FAIRTRADE-Kaffeekooperative Limu Inara Farmers in Zentraläthiopien sind dem dort stattfindenden Konflikt zum Opfer gefallen. Sie wurden während bewaffneter Kämpfe zwischen der äthiopischen Armee und Truppen der lokalen Oromo-Rebellen getötet. Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen der getöteten Bäuerinnen und Bauern.

Das regionale FAIRTRADE-Produzentennetzwerk Fairtrade Africa hält den Kontakt zur Kooperative. „Wir sind sehr traurig und werden geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Geflüchteten sowie die Familien der Getöteten zu unterstützen“, sagt Argent Chuula, Executive Director von Fairtrade Africa.

FAIRTRADE trauert um getötete Produzenten



Quelle

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Fairtrade Austria

Der Verein FAIRTRADE Österreich setzt sich seit 1993 für fairen Handel mit Bauernfamilien und Beschäftigten auf Plantagen in Afrika, Asien und Lateinamerika ein. Er vergibt in Österreich das FAIRTRADE-Siegel.

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

WIR ÖFFNEN!…

Wer schönes und gesundes Haar hat, bezaubert auf ganz natürliche Art und Weise. …