in

Bei unseren Besuchen in Äthiopien treffen wir immer wieder besorgte Mütter, die …

UNSERE SPONSOREN


Bei unseren Besuchen in Äthiopien treffen wir immer wieder besorgte Mütter, die ihren Kindern nicht ausreichend zu essen geben können. Tagein, tagaus gibt es nur Fladenbrot mit Bohnenpaste. Gemüse oder Obst gibt es kaum und oft gehen die Kinder hungrig ins Bett. Die Kinder leiden ihr Leben lang an den Folgen dieser Mangelernährung. Ihre Entwicklung ist verzögert und das Immunsystem geschwächt. Vor allem die Kleinsten sind sehr anfällig für diverse Krankheiten.

Darum ist es wichtig, die Familien dabei zu unterstützen sich selbst versorgen zu können. Wir helfen zum Beispiel mit der Ausgabe von Obstbaumsetzlingen und Gemüsesaatgut und informieren in Trainings darüber, wie diese richtig angebaut und gepflegt werden. 🍎🍌🥦🥕




Quelle

UNSERE SPONSOREN

Geschrieben von Menschen für Menschen

Diesen Beitrag empfehlen?

Schreibe einen Kommentar

Skurrile Lebewesen | WWF Österreich

Re-Use-Konferenz 2021: Textilien und Kreislaufwirtschaft