in

Faire Produkte sind gefragt

Fairtrade zog kürzlich Bilanz über das vergangene Jahr. Dabei zeigt sich, dass die Nachfrage nach Fairtrade-Produkten steigt. Von Kaffee wurden im Jahr 2018 insgesamt 4.147 Tonnen in Österreich nachgefragt. Das ist ein Plus von 8 % gegenüber dem Vorjahr. Fairtrade-Bananen konnten nach dem Rekordjahr 2017 um weitere 20 % zulegen (auf 27.857 Tonnen). Schon seit 2014 sei Kakao ein Wachstumstreiber – mit einem Plus von 19,6 % im Jahr 2018 stieg die Nachfrage nach Fairtrade-Kakao auf 3.217 Tonnen. Fairtrade-Rohrzucker konnte laut Aussender vor allem durch neue Spezialitätensorten reüssieren, die Gesamtnachfrage stieg um 11,1 % auf 2.850 Tonnen.

Auch abseits von Lebensmitteln ist Fairtrade gefragt: Produktinnovationen im Heimtextilienbereich sowie der Einsatz von Fairtrade-Baumwolle bei der Herstellung von Berufskleidung oder Einkaufstaschen führten zu einem Anstieg der Nachfrage um 60 % auf 960 Tonnen.

Bevölkerung für faire Bedingungen

„In ganz Europa ist eine positive Tendenz in Richtung fairer Handel bemerkbar. Aktuelle Studienergebnisse („Trade Fair, Live Fair“) zeigen, dass dabei immer stärker die Verantwortung von Unternehmen und Regierungen eingefordert wird. 88 % der Befragten fordern von Unternehmen, sich dem Thema Umweltschutz anzunehmen, 84 % sehen Unternehmen bei der Bekämpfung der globalen Armut in der Pflicht. Auch von den politischen Entscheidungsträgern wird mehr Einsatz gefordert. 71 % sind der Meinung, dass diese eine größere Rolle bei der Förderung von nachhaltigem Konsum spielen sollen“, heißt es in der Mitteilung von Fairtrade Österreich.

Foto: Jakub Kaliszewski

Dieser Beitrag wurde von der Option-Community erstellt. Mach mit und poste Deine Meldung!

Was denkst Du darüber?

Schreibe einen Kommentar

Geschrieben von Karin Bornett

Vielen Dank an alle die am Freitag unser GLOBAL 2000 Filmevent im Gartenbaukino …

Heute ist Weltbienentag…